11.09.21 TSV Graupa – SpG 1.Männer 5 : 2 (1:1)

Ergebnis

Verein1.HalbzeitEndstandSpielausgang
TSV Graupa15Sieg
SpG FSV Dippoldiswalde / TSV Reinhardtsgrimma12Verloren

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
11. September 2021 15:00 Kreisliga A 2021/22 3.

SpG FSV Dippoldiswalde / TSV Reinhardtsgrimma

22Thomas Schön Torwart
17Claas Ukena 15 Defensive
4Stephan Salzmann Defensive
5Jörg Fischer Defensive 16'
6Eric Walther 9 Mittelfeld
2Matthias Walther Mittelfeld 45+1'
3René Siegfried Mittelfeld
7Kevin Fischer Defensive
11Maik Dietze 8 Mittelfeld
10Marco Fleischer Angriff 85'
20Marcel Betz Mittelfeld
ERSATZBANK
8Hubertus Roderfeld 11 Mittelfeld
9Fritz Krüger 6 Mittelfeld
13Erik Kaden Defensive
15Martin Brauch 17 Defensive
21Clemens Röhlig Defensive

11.09.2021-IMG_9735-Saison-2020_21

Niederlage gegen Graupa.

Mit einer starken besetzten Mannschaft fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Graupa. 4 Wechsler standen zur Verfügung.
Eigentlich eine sehr gute Grundvoraussetzung für 3 Punkte.

 

 

–> Bilder

> zum Spiel

 

Wie so oft aber in den letzten Wochen kamen wir nicht gut ins Spiel. Von Beginn an hatten wir einfache Ballverluste und wenige Möglichkeiten. Und so drückte uns der Gegner mehr und mehr in die eigene Hälfte. Das Eigentor vom Jörg Fischer, nach einer scharfen Flanke, passte dann zum Spiel. So ein wenig war das der Weckruf bei uns, fortan kamen wir besser ins Spiel und konnten uns einige Möglichkeiten erspielen. Der Ausgleich vor der Pause durch einen starken Freistoß von Matthias Walther war dann auch nicht unverdient. So ging es in die Pause. Aus meiner Sicht waren wir zu diesem Zeitpunkt die bessere Mannschaft. Nun ja dies dachte ich jedoch nur kurz, den wenige Minuten später pfiff der Schiedsrichter einen Elfmeter, der keiner war. Erneut der Rückstand.

Wir hatten kurze Zeit später die große Möglichkeit zum Ausgleich durch Marcel Betz. Leider ohne Erfolg. Und dann brachen wir ein. Die getätigten Wechsel brachten keinen frischen Schwung mehr und so konnte der Gegner sehr sich zahlreiche Möglichkeiten erspielen. Mit den 3 Gegentoren waren wir dann auch mental geschlagen. Das 5:2 durch Marco Fleischer ist dann eigentlich nicht mehre erwähnenswert.

Wir bekommen aktuell die individuelle Klasse einiger Spieler nicht auf den Platz als Team umgesetzt. Nun gilt es genau dies in den nächsten 2 Wochen zu Trainieren, um gegen Höckendorf ein anderes Gesicht zu zeigen.

 
Bericht: Eric Kl.

Spielstätte

SpA Graupa
Badstraße, Graupa, Pirna, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen, 01796, Deutschland

Das könnte dich auch interessieren …