25.06.22 SpG 1. Männer – SpG Schmiedeberg/ Hennersdorf 3 : 4 (2:1)

Ergebnis

Verein1.HalbzeitEndstandSpielausgang
SpG FSV Dippoldiswalde / TSV Reinhardtsgrimma23Verloren
SpG Schmiedeberg / Hennersdorf14Sieg

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
25. Juni 2022 15:00 Kreisliga A 2021/22 18.

SpG FSV Dippoldiswalde / TSV Reinhardtsgrimma

22Erik Kaden Torwart
17Claas Ukena 18 Defensive
10Marco Fleischer Defensive
14Marco Niebylski Defensive
8Matthias Walther Defensive
23Clemens Röhlig Mittelfeld
11Stephan Salzmann 9 Mittelfeld
4Maik Dietze Mittelfeld 90'
13Steven Mann 15 Mittelfeld 24'
3Nick Domscheit 19 Mittelfeld
2Marvin Kerndt Angriff 26'
ERSATZBANK
9Hubertus Roderfeld 11 Mittelfeld
15Philipp Mager 13 Defensive
18René Siegfried 17 Mittelfeld
19Max Cubéus 3 Defensive 57'

10.07.2022-IMG_5114-Saison-2021_22Derbytime im Sportpark

Am letzten Spieltag, stand das Derby gegen Schmiedeberg an. Bei sommerlichen Temperaturen im Sportpark ging es pünktlich 15:00 Uhr los. 

 

 

 

–> zum Spiel

–> Bilder

 

Die Heimelf war heiß wie Frittenfett, wollte sich noch einmal von ihrer besten Seite zeigen und das Derby für sich entscheiden. Es ging auch gleich vielversprechend los, der Zeiger hatte noch keine Umdrehung geschafft da brannte es schon lichterloh im Strafraum der Gäste. Salzmann mit einem gut getimten Chipball auf Kerndt und der schließt aus 12 Metern direkt ab, aber leider über das Tor. Doch die Richtung war damit klar vorgegeben und keine 2 Minuten später der nächste Abschluß, Salzmann spielt Mann an, der zieht aus 22 Metern einfach mal ab, doch leider geht der Schuss am Tor vorbei. Wenig später haben wir die nächste Chance zu verzeichnen. Nach guter Kombination über Kerndt, Salzmann und Röhlig scheitern wir abermals am Torhüter der Gäste. 10 Minuten sind gespielt und die Gästeelf kann sich einmal befreien, nach einem Befreiungsschlag geht Fleischer etwas zu zögerlich zum Ball, das Spielgerät rutscht durch und Geißler taucht allein vor unserem Hüter auf und kann den Ball über diesen lupfen und schon steht es zum Erstaunen aller 0:1. Doch die Spielgemeinschaft zeigt sich unbeeindruckt und erhöht nochmals die Schlagzahl, die Gäste können sich immer wieder nur mit Fouls helfen, weil sie nur dem Ball und dem Gegner hinterherlaufen. So auch in der 17. Spielminute, Röhlig ist durch und wieder 20 Meter zentral vorm Tor per Foul gestoppt, aber zum Erstaunen aller gibt es zwar Freistoß aber die fällige Karte bleibt aus. Es sollte nicht die letzte Fehlentscheidung am heutigen Nachmittag bleiben. Die Gastgeber halten weiterhin das Tempo hoch und verzeichnen etliche Abschlüsse. In der 23. Minute prüft Röhlig den Keeper der Gäste aus 22 Metern, der kann den Schuss zur Ecke klären. Die bringt Dietze flach auf Kerndt, der per Hacke zu Mann welcher den Ball nur noch gepflegt einschieben muss, das ist der hochverdiente Ausgleich. Nur 3 Zeigerumdrehungen später vernascht Kerndt 4 Gegenspieler und zielt humorlos aus 25 Metern ab und der Ball schlägt unhaltbar links oben ein, Spiel gedreht. Mit der verdienten Führung geht es in die Halbzeit. Die Gäste können froh sein, dass sie noch vollzählig sind und nur mit einem Tor im Rückstand liegen. Die Heimelf muss sich ankreiden lassen, dass man zum wiederholten Mal zu wenig aus den gebotenen Chancen gemacht hat. 3 Tore waren durchaus im Bereich des Möglichen, aber es sind ja noch 45 Minuten um es besser zu machen.

Nach der Pause kommen die Gäste wacher aus der Kabine und können nur 5 Minuten nach Wiederbeginn ausgleichen, eine Schlafeinlage des Gastgebers nutzen sie eiskalt aus und machen durch Schindler ihr 2. Tor am heutigen Nachmittag. Die Spielgemeinschaft beindruckt das aber wenig, denn Routinier Dietze bittet 7 Minuten später zum Tanz, der Vorerzgebirgs – Okocha nimmt es im Strafraum mit der kompletten Defensivabteilung des Gastes auf und hat dann noch das Auge für Cubeus. Der eingewechselte Vereinsmethusalem schraubt sich unwiderstehlich hoch und nickt zur erneuten Führung ein. Die heimische Elf bleibt griffig und hält den Druck aufrecht, in der 64. Minute knallt Salzmann den Ball an die Latte des Gästetores und 5 Minuten später ist Röhlig auf und davon, scheitert aber aus spitzem Winkel am Keeper der Schmiedeberger. In Spielminute 78 können die Gäste jedoch abermals ausgleichen, nach einem Textilfoul verwandelt Leichtfuß einen Freistoß vom rechten Strafraumeck sehenswert und nur 4 Minuten später geht der Gast sogar in Führung. Fleischer leider nicht konsequent bei der Bereinigung einer Gefahrensituation und so bestrafen die Schmiedeberger in Person von Wilmsen diesen Fehler eiskalt. Jedoch bleibt die Heimelf griffig, Röhlig hat in der 88. Spielminute 2 Optionen, als er mit Tempo Richtung Gästetor marschiert, entscheidet sich aber leider falsch. Cubeus war mitgegangen und stand pudelnackert am Strafraum, aber Röhlig zieht selber ab und verfehlt das Tor um Zentimeter. In der Nachspielzeit ist es wieder der blonde Engel der Spielgemeinschaft , der nach einer traumhaften Kombination über Kerndt, Dietz und Roderfeld am Keeper scheitert. Die nachfolgende Ecke wuchtet Cubeus an die Latte und von dort springt der Ball wieder ins Feld. Das war dann auch die letzte Aktion, denn danach pfeift der Schiedsrichter die unterhaltsame Partie ab.

Für die Zuschauer wurde natürlich einiges geboten, doch unterm Strich war es eine unnötige Niederlage. Der Gast agierte nur mit langen Bällen und hatte über die komplette Spielzeit keine herausgespielten Chancen zu verzeichnen, sie waren einfach nur eiskalt beim Ausnutzen unserer Fehler. Unsere Spielgemeinschaft hatte mehr vom Spiel und man merkt das dort richtig was entsteht und wenn wir weiter unserem Weg folgen, dann wird hier weiterhin so ansehnlicher Sport geboten und die Chancenverwertung wird dann auch wieder besser.

DANKE FÜR DIE GEILE SAISON!!!!!!!!         #GRIPPS#MEINVEREIN#IMWORTTEAMGIBTSKEINICH#RADLERALKOHOLFREI

Bericht: M.Gietzelt

Spielstätte

Sportpark Dippoldiswalde
// position we will use later var lat = 50.9025654; var lon = 13.673094900000024; // initialize map map = L.map('sp_openstreetmaps_container', { zoomControl:false }).setView([lat, lon], 15); // set map tiles source L.tileLayer('https://server.arcgisonline.com/ArcGIS/rest/services/World_Imagery/MapServer/tile/{z}/{y}/{x}', { attribution: 'Tiles © Esri — Source: Esri, i-cubed, USDA, USGS, AEX, GeoEye, Getmapping, Aerogrid, IGN, IGP, UPR-EGP, and the GIS User Community', maxZoom: 18, }).addTo(map); // add marker to the map marker = L.marker([lat, lon]).addTo(map); map.dragging.disable(); map.touchZoom.disable(); map.doubleClickZoom.disable(); map.scrollWheelZoom.disable();
Am Gymnasium 7, 01744 Dippoldiswalde, Deutschland

Das könnte dich auch interessieren …