26.09.15 Hainsberger SV 2. – FSV D-Jugend 5 : 4

Nach ausgeglichenem Spiel knappe Niederlage für FSV D-Jugend.

Das Spiel fand auf schönen Kunstrasenplatz in Hainsberg statt. Viktor Balaz, Robin Göhler und Emil Bohn mussten heute bei den leider gleichzeitig stattfindenden Spiel der E- Jugend aushelfen.

In der ersten Halbzeit ging der FSV durch einen sehenswerten Linksschuss von Bruno Wittig (unter die Querlatte) nach einer Direktannahme einer Flanke von Erik Kaden in Führung. Hainsberg konnte durch einen Abstauber nach 2-3 Minuten ausgleichen. Dann ging der FSV erneut in Führung, nach einem Schuss von Nick Helwig, den der Tormann noch kurz abwehren konnte, aber Erik Kaden staubte mit Kopf zum 2:1 für FSV. Das Halbzeitergebnis von 2:2 für Hainsberg ist nach einem nicht geblockten Schuss kurz nach einer Ecke gefallen.

In der zweiten Halbzeit ging Hainsberg 3:2 in Führung, bevor Georg Richter nach einer schönen Aktion durch einen Einwurf von Kapitän Finn Rüger, dann Kopfverlängerung durch Erik Kaden, mit einem Dropkickschuss ausglich. Hainsberg konnte durch ein unglücklich abgefälschtes Eigentor dann 4:3 in Führung gehen. Erik Kaden hat nach einer Einzelaktion kompromisslos das 4:4 erzielt. Der FSV hatte viele gute Möglichkeiten durch 2x Morice Reschke, die entweder durch guten Hainsberger Torwart oder durcheinen  Schuss über das leere Tor leider zu Nicht genutzt.

Auch Dominik Markwart hat sich allein 7 Meter vor dem Torwart um seinen linken Fuß gedreht( wollte nur mit rechts schießen) und dann wurde sein sicherer Torschuss geblockt. Das ist uns leider auf der anderen Seite nicht gelungen und so konnte Hainsberg das 5:4 erzielen. In der Schlussoffensive hatte der FSV ein paar Halbchancen und eine Torchance durch Erik Kaden die nicht genutzt worden sind. Durch eine dann offene Abwehr hat auch Hainsberg zwei Pfostenschüsse nach Kontern getroffen.

Insgesamt hat der  FSV zu oft den Hainsberger Torwart in die „ Bauchzielscheibe„ statt in die Ecken getroffen und die gegnerischen Schüsse von der Strafraumgrenze zu spät geblockt.

Es spielten:

Jeremy Österreicher (im Tor), Georg Richter, Johann Stoppok, Nick Helwig, Bruno Wittig, Erik Kaden, Kimi Jerke, Finn Rüger, Morice Reschke, Dominik Markwart, Dominik Erler und Ben Lehmann.

 

Bericht: Peter Balaz

Das könnte Dich auch interessieren …