Sa. 27.04.13 BSG Altenberg – FSV 1. 3:2 (2:1)

Der FSV schießt 4 Tore, der Gegner nur 3 und Altenberg verläßt trotzdem den Sportplatz als Sieger!

Bilder

 

In diesem Abstiegsderby war die Brisanz von Anfang an zu spüren. Bei dichtem Nebel und kühlen Temperaturen entwickelte sich eine zwar spannende, aber auf fußballerisch sehr niedrigem Niveau stattfindende Begegnung.
Der Gastgeber nutzte bereits in der 8. Minute eine Anreihung von Fehlern in der FSV-Defensive zur Führung durch Mirko Klaus. Dippoldiswalde war diesmal moralisch besser unterwegs und nach einem Foul an Toni Oelschläger im 16er gab es Elfer. Routinier Marco Fleischer zeigte sich als souveräner Vollstrecker. Damit wieder Gleichstand. Die Gäste blieben aktiv und nach einem schönen Spielzug netzte Eric Stillich zur Führung, aber denkste, Abseits oder Nebel, das ist hier die Frage?
Nun zeigte der nichtgegebene Treffer Wirkung. Die Bergstätter jetzt viel agiler und klar spielbestimmend. Folgerichtig kam das 2:1, nachdem widerum die Gästeabwehr den Ball zu leicht herschenkte und Raik Bellmann das 2:1 erzielen konnte. Dies war dann auch der Pausenstand.

 

Im 2. Abschnitt versuchten die Gäste Druck aufzubauen, doch wirklich Gefahr drohte nur bei Standards. In dieser Druckphase der Gäste zappelte im Anschluß an einen Eckstoß der Ball erneut im Altenberger Netz. Doch auch dieser Treffer des FSV fande durch Schiedsrichter Silvio Fürtig keine Anerkennung. Der Referee will im Vorfeld ein Foul eines Dippoldiswalder Spielers gesehen haben.
Ob der Spielleiter bei dieser Regelauslegung vom Nebel geblendet war, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Nicht desdotrotz kamen die Gäste in der 77. Minute zum Ausgleich. Erneut war es Marcus Kloth, der den Ball über die Altenberger Linie beförderte, diesmal fand der Treffer Anerkennung und es stand 2:2. In der Schlußphase waren beide Vertretungen bemüht, das Siegtor zu erzielen.
Bezeichnend für den FSV war es, daß erneut ein individueller Fehler diesmal des Torwarts den Altenbergern das Siegtor ermöglichte. Den spielentscheidenden Treffer erzielte Andreas Wolf in der 83. Minute.
Damit endete dieses faire Abstiegsderby mit einem Sieg für Altenberg.

 

Dippoldiswalde spielte mit Stefan Friedrich-Florian Gamaleja, Dominic Kohl, Marco Niebylski, Marco Fleischer-Toni Oelschläger (ab 73.” Jonas Walther), Rene Lachmann (ab 60.” Jacques Geißler), Marcus Kloth, Eugen Moritz (ab 46″ Michael Ullrich).-Max Menzer, Erik Stillich

 

Tore: 1:0  8.” Mirko Klaus
        1:1 15.” Marco Fleischer (Strafstoß)
        2:1 28.” Raik Bellmann
        2:2 77.” Marcus Kloth
        3:2 83.” Andreas Wolf

 

Schiedsrichter: Silvio Fürtig mit Assistenten
Karten: gelb 1/2 (Lachmann, Gamaleja)
Zuschauer: 70

Das könnte Dich auch interessieren …