FSV Dippoldiswalde 1. — 1.FC Pirna

Ergebnis

Verein1.HalbzeitEndstandSpielausgang
FSV Dippoldiswalde 1.00Verloren
1.FC Pirna01Sieg

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
3. November 2019 14:00 Sparkassen Kreisoberliga 2019/20 10.

FSV Dippoldiswalde 1.

1Stefan Friedrich Torwart
13Justin Kohl Defensive
2Philipp Mager Defensive
3Dominic Kohl Defensive 48'
5David Rasch Defensive
20Marcel Betz Mittelfeld
19Max Cubéus 4 Mittelfeld
18Clemens Röhlig Mittelfeld
11Erik Schöler 10 Mittelfeld
21Leo Büttner Mittelfeld 76'
9Dominic Luber 25 Angriff
22Thomas Schön Torwart
4Daniel Weiß 19 Defensive
10Claas Ukena 11 Angriff
16David Voigt Defensive
25Cedric Müller 9 Angriff

Zusammenfassung

03.11.2019-IMG_6978-Saison-2019_20

Am Sonntagnachmittag trafen der 1. FC Pirna und FSV Dippoldiswalde im Sportpark aufeinander, der 1. gegen den 11. der Kreisoberliga, ein Punkteunterschied den man während des Spiels nicht erkennen konnte.

Von Anfang an bewegten sich beide Teams auf Augenhöhe. Als erstes kam aber Pirna zum Zug, als der Dippser Philipp Mager in der Vorwärtsbewegung den Ball 10 m vor der Mittellinie verlor. Der Pirnaer Kaufmann schnappte sich die Kugel und spielte sie weiter zum Mittelstürmer Oberländer. Dieser läuft alleine auf das Dippser Tor zu, doch Torwart Friedrich stellt sich ihm in den Weg und rettet Dipps vor der frühen Führung. Nur 2 Minuten später verlor Dipps erneut den Ball in der Abwehr, wieder kam Kaufmann an den Ball, spielte ihn zu dem vor dem Strafraum stehenden Pirnaer Leibinnis, doch dieser drosch die Murmel am Netz vorbei. Darauf hatte Dominic Luber 2 Chancen vor dem Pirnaer Tor, aber der Torwart hielt beide Male. Nach längerem Hin und Her gab es dann in der 28. Minute die nächste große Chance für Dipps in Führung zu gehen, doch Marcel Betz scheiterte am Pirnaer Torwart. 9 Minuten später bekam Betz die nächste Gelegenheit von Leo Büttner, frisch von Mallorca angereist, serviert, doch auch dieser Schuss geht aus 25 Meter Entfernung über die Latte. In der 40. Minute blockt David Rasch einen Freistoß von Pirna im Strafraum, der Ball landete allerdings direkt vor Leibinnis, doch den darauf folgenden Torschuss hält Friedrich grandios in horizontaler Schwebeposition. Damit ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit passierte nicht viel, wahrscheinlich so wenig dass auch der Dippser Innenverteidiger Dominic Kohl seine Konzentration sinken lies, denn in der 55. schob er den Ball in Richtung Friedrich direkt vor die Füße des Pirnaer Mittelstürmers Oberländer, doch kurz bevor dieser abschließen konnte, kam Cubeus noch an den Ball und konnte die Situation klären. In der 75. Minute spielte dann Pirna von rechts eine Flanke flach in die Mitte, Oberländer kam ran und schiebt denn Ball unter Friedrich hindurch ins Netz zum 0:1. 4 Minuten später bekam Dipps einen Freistoß in aussichtsreicher Position, Leo Büttner tritt an und schoss ihn flach durch den gesamten Strafraum an allen Füßen vorbei auf den langen Pfosten. In der 90. Minute gab es dann noch eine letzte große Chance für Dipps, Claas Ukena konnte an der Strafraumgrenze abschließen, doch er schießt rechts vorbei.

Somit fuhren die Pirnaer mit 3 Punkten nach Hause und Dipps blieb nur, dass man sich gegen den Tabellenführer wacker geschlagen hatte, aber  mehr auch nicht.

Nächsten Samstag fährt Dipps dann nach Gorknitz, wenn der FSV die gleiche Leistung zeigt wie am Sonntag, dann sind dort auf jeden Fall 3 Punkte zu holen.

 

–> Bilder

–> zum Spiel

Spielstätte

Sportpark Dippoldiswalde
Am Gymnasium 7, 01744 Dippoldiswalde, Deutschland

Das könnte Dich auch interessieren …