04.05.13 FSV 1. – SG Einheit Bahratal-Berggießhübel 1:2 (1:0)

Dippoldiswalde verliert wichtiges Abstiegsspiel!

Wiederum schaffte es der FSV nicht, gegen einen Mitkonkurrenten zu punkten und schlittert damit dem Abstieg entgegen.

 

Dabei begann es für den Gastgeber hoffnungsvoll. Bereits nach acht Minuten ging der FSV in Führung, nachdem Max Menzer ein Zuspiel von Florian Gamaleja im Tor der Gäste versenkte. Weiter ging es nur in Richtung Tor von Einheit. Vier Minuten später hätte die Führung ausgebaut werden müssen. Erneut war es Menzer, doch er konnte freistehend nicht netzen. Bei dieser Aktion verletzte sich der Torjäger und ließ die Ausfallliste beim FSV noch länger werden. Trotz des Wechsels weiter Dippoldiswalde mit mehr Druck im Spiel als Berggießhübel. Eugen Moritz mit einem Freistoß, Torwart Mario Howanski konnte für seine Farben zur Ecke klären. Nach einer halben Stunde Spielzeit ist es Michael Ullrich, der eine 100%ige Tormöglichkeit versiebte und zwei Minuten vor der Halbzeit versagtem Marco Fleischer die Nerven, indem er von zehn Metern neben das Gehäuse ballerte.Von den Gästen ist in der ersten Halbzeit nicht eine nennenswerte Chance zu verzeichnen.

Im zweiten Abschnitt dann ein anders Bild. Der Gastgeber wirkte nun verunsichert und SC Einheit war nun präsenter. Dazu kam, daß Schiedsrichter Felix Mesow mit dem der FSV schon in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen sammelte, nun einige strittige Entscheidungen traf, wobei sich besagter Referee sehr gastfreundlich zeigte. In der 55. Minute dann die erste Möglichkeit für Berggießhübel, doch noch blieb es bei der knappen Führung für Dippoldiswalde. Den Ausgleich dann für die nun zielstrebig nach vorn spielenden Gäste erzielte Sascha Kück mit einem Schuss ins lange Eck. Vorausgegangen war ein zweifelhafter Freistoßpfiff für die Gäste des verunsicherten Schiris. Danach war der SC das klar bessere Team und machte Druck. Kurz nach dem Ausgleich nutzten die Gäste die Verunsicherung des FSV und erzielten durch Markus Staub die Führung. Doch noch waren 20 Minuten zu spielen. Den Einheimischen gelang es nicht in der Schlußphase noch entscheidend vor dem Gästetor aufzutauchen. Damit verlor Dippoldiswalde erneut ein wichtiges Duell um den Verbleib in der Kreisoberliga.

Dipps spielte mit: Stefan Friedrich- Jaques Geißler, Marcus Kloth, Dominic Kohl, Florian Gamaleja (83.Lutz Fleischer)- Toni Ölschläger, Eugen Moritz, Marco Fleischer, Rene Lachmann- Max Menzer (ab 23. Michael Ullrich), Erik Stillich

Tore:  1:0  8.min.   Max Menzer
         1:1  62.min  Sascha Kück
         1:2  65.min  Markus Staub

Schiedsrichter: Felix Mesow mit Ass.
Karten: Gelb : 2:2  Gamaleja, Kloth
Zuschauer: 40   

Das könnte Dich auch interessieren …