VfL Pirna-Copitz 07 3. — FSV Dippoldiswalde 1.

Ergebnis

Verein1.HalbzeitEndstandSpielausgang
VfL Pirna-Copitz 07 3.01Sieg
FSV Dippoldiswalde 1.00Verloren

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
18. August 2018 15:00 Kreispokal 2018/19 1.Runde

FSV Dippoldiswalde 1.

1Stefan Friedrich Torwart
3Dominic Kohl Defensive
4Daniel Weiß Defensive
16David Voigt 20 Defensive
6Moritz Thomas Wünsch Mittelfeld
14Sebastian Hirschel Mittelfeld
7Marvin Schmerler Mittelfeld
13Justin Kohl Mittelfeld
18Clemens Röhlig Mittelfeld
21Leo Büttner Mittelfeld
10Marco Fleischer Angriff
20Mirko Gietzelt 16 Defensive

Zusammenfassung

18.08.2018  IMG_1036 - Saison 2018_19

Am Samstag stand endlich das erste Pflichtspiel auf dem Plan. In der 1.Runde im Kreispokal führte uns die Reise nach Pirna zur dritten Vertretung vom VfL Pirna-Copitz. Bei gefühlten 38 Grad ging es auf dem gepflegten Kunstrasen pünktlich um 15.00 los und gleich in der 1. Minute hatten die Hausherren auch die Riesenmöglichkeit in Führung zu gehen.

–> Bilder

–> zum Spiel

Die Abseitsfalle schnappt nicht zu und so steht Russig allein vor Friedrich. Der Dippser Hüter macht den Tschertschessow und bleibt lange stehen und kann damit den gegnerischen Stürmer so verunsichern, dass dieser Nerven zeigt und kläglich scheitert. Wer aber dachte das dies der Weckruf für die umformierte Dippser Elf war, sah sich getäuscht. Immer wieder machten die Gäste mit ungenauen Abspielen und technischen Problemen bei der Ballverarbeitung den Gegner stark. Die routinierten Gastgeber brauchten nur abwarten bis ein Fehler der Gäste den Ball wieder in ihren Besitz brachte. So wurde wieder im Vorwärtsgang der Ball verloren und dann der Ball in den Rücken der aufgerückten Defensive gespielt. Herber legt am Strafraum quer auf Wenzel der in höchster Not noch von Wünsch geblockt werden kann. Nach 15 Minuten kamen dann die Dippser auch einmal zum Abschluß. Fleischer wird auf rechts geschickt, legt quer und über Umwege kommt Hirschel zum Schuß. Körner im Tor der Gastgeber muß sich lang machen und kann den Ball zur Ecke klären. Jetzt haben wir mehr Zugriff auf die Partie, Youngster Justin Kohl kann sich schön durchsetzen und Voigt freispielen, dessen Abschluß wird in höchster Not zur Ecke geklärt. Eine halbe Stunde ist gespielt, da übersieht das Schiedsrichtergespann eine klare Abseitsposition von Wenzel, doch der Pirnaer kann seinen Vorteil nicht nutzen und scheitert am hellwachen Friedrich im Gästegehäuse. Bis zur Halbzeit passiert dann nicht mehr viel, die Pirnaer Routiniers schonen sich, aber die junge Elf der Gäste kann die sich bietenden Räume nicht nutzen und so geht es mit einem torlosem Remis in die Pause.

Nur 3 Minuten nach dem Pausengetränk führt ein Ballverlust der Gäste zur nächsten Möglichkeit für den Gastgeber. Herber paßt vom Starfraumeck auf Russig, der Stürmer dreht ein und prüft mit einem satten Schuß Friedrich. Doch katzengleich taucht der Keeper der Dippser ab und lenkt den Schuß noch an den Pfosten. Die Begegnung plätschert bis zur 69. MInute vor sich hin, der Gast konnte seinen Schnelligkeitsvorteil nicht nutzen und so verteidigen die Copitzer geschickt das Unentschieden und beschwören immer wieder mit langen Bällen Gefahr herauf. Nach solch einem langen Schlag kann sich Herber durchsetzen und bringt den Ball im Gästetor unter. Jetzt sollte dringend etwas passieren, schließlich wollte man nicht wie im letzten Jahr gegen einen unterklassigen Gegner die Segel im Pokal streichen. Zwar wurde der Gast jetzt aktiver, aber immer wieder führten Ungenauigkeiten im Passspiel und schlampige Ballannahmen dazu das die alten Pirnaer Hasen keine Probleme hatten die Führung zu verteidigen. Bis zum Abpfiff hatten die Gäste durch Fleischer, Wünsch und Voigt noch einige Möglichkeiten, aber diese konnten Körner im Tor des Gastgebers nicht gefährden. So ist nach 90 Minuten der Dippser Pokaltraum schon wieder in der 1. Runde geplatzt und die Generalprobe für die neue Kreisliga – Spielzeit kann auch nicht positiv gestaltet werden, aber wie sagt man so schön. Wenn die Generalprobe daneben geht…..

 

 

 

Dipps spielte mit Friedrich – Wünsch – Kohl D. – Röhlig – Weiß – Voigt (ab 76. Gietzelt) – Kohl J. – Schmerler – Hirschel – Fleischer – Büttner       

Spielstätte

Willy-Tröger-Stadion
Birkwitzer Straße 53, 01796 Pirna, Deutschland

Das könnte Dich auch interessieren …