31.05.14 FSV Männer 1. – FV Blau-Weiß Stahl Freital 2 6 : 3 (1:0)

31.05.2014  IMG_2920-Saison 2013-14Der FSV Dippoldiswalde kann ein nervenaufreibendes Spiel gegen Stahl Freital 2. dann doch verdient mit 6:3 für sich entscheiden.

 

 

 

 

–> Bilder

–> Spielverlauf

 

An einem sonnigen Samstag standen sich der in Gelb-Blau spielende FSV Dippoldiswalde und die Gäste in Weiß-Blau aus Freital gegenüber. Das Spiel begann und in der Anfangsviertelstunde passierte nicht viel. Erst in der 15. Spielminute konnte Florian Gamaleja gut in Szene gesetzt werden, aber leider stand er in dieser Situation im Abseits. Nach dieser Aktion bekamen die Gastgeber die erwartete Platzhoheit und konnte sein Spiel von hinten heraus gut aufbauen. In der 28. Spielminute ein Fernschuß, von Marco Fleischer auf Seiten der Dippoldiswalder, der aber leider nicht gut genug war und er ging knapp am Tor vorbei. In der 29. Spielminute konnte nach einer guten Einzelaktion der Dippser Angreifer Toni Ölschläger nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Den folgenden Elfmeter konnte Stefan Friedrich jedoch nicht im Freitaler Tor unterbringen. Doch wer dachte dies setzt die Gastgeber in Schock, der lag falsch. Dippoldiswalde machte stets Druck und zwang die Gäste immer wieder zu Fehlern. Einer dieser Fehler konnte der Stürmer Erik Stillich nutzen und erzielte das verdiente 1:0. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, die ersten Minuten spielten sich nur im Mittelfeld ab. In der 53. Minute dann das 1:1 für Freital, aus einer der gefährlichen Standartsituationen heraus. Aber auch der Anschlusstreffer zeigte bei den Gastgebern keine Wirkung und in der 56. Spielminute ein guter Spielzug über Christoph Rüger, der  mit einem Pass auf den 2:1 Torschützen Max Cubeus vollendete. Doch auch die Gäste spielten jetzt weiter mit und aus einem langen Einwurf entstand das 2:2 für Stahl Freital. Das Spiel wurde nun aggressiver geführt und es gab viele Fouls auf beiden Seiten. Aus so einem Freistoß erzielte der FSV Dippoldiswalde die erneute Führung durch Max Cubeus, mit einem Traumfreistoß, zum 3:2. Nach diesem Tor kam aber auch leider keine Ruhe in das Spiel der Gastgeber. Freital konnte nach einem langen Ball aus dem Halbfeld wieder den Anschlutreffer zum 3:3 erzielen. Nun war Charakterstärke gefragt!! Das Spiel nahm ab der 80 Minute nochmal an Fahrt auf. Dippoldiswalde war stets die bessere Mannschaft, doch Freital blieb durch Konter immer gefährlich. Dann eine starke Aktion des Dippoldiswalder Marco Fleischer, nach einer Balleroberung im Mittelfeld eröffnet er das Spiel und bekommt diesen Ball zurück und verwandelt sicher zum 4:3. Nach diesem Treffer merkte man das Freital die Kraft zum erneuten Ausgleich fehlte und die Gastgeber wollten das nächste Tor. David Rasch spielt ein langen Ball auf den stark spielenden Christoph Rüger, der dann auf Thomas Henning ablegt und er sicher zum 5:3 in der 87. Minute einschieben konnte. Wer dachte es sei vorbei der lag falsch!! Die Gastgeber spielten sich in einen Rausch und erspielten sich weiter Chancen. Eine dieser Chancen konnte Erik Stillich auf dann zum 6:3 Edtstand, nach gutem zuspiel von Dominik Kohl, vollenden.

 

Die Trainer Robin Krämer und Dieter Liebscher sahen heute eine Dippoldiswalder Mannschaft die immer wieder nach Rückschlägen Aufstand und zu Recht die 3 Punkte im Sportpark behalten durften.

 

Für Dipps spielten :

Stefan Friedrich, Dominic Kohl, Patrick Langhelm ( 63.Min. Thomas Henning ), Florian Gamaleja ( 88.Min. Georg Walther ), Max Cubeus, Erik Stillich, Marco Fleischer, David Rasch, Toni Öhlschläger ( 46.Min. Lutz Fleischer ), Christoph Rüger, Jacques Geißler

Das könnte Dich auch interessieren …