30.08.14 SG Weißig 1. – FSV Männer 1. 1 : 3 (0:1)

30.08.2014 IMG_3324-Saison 2014_15Der FSV Dippoldiswalde gewinnt sein erstes Auswärtsspiel der Saison, in Weißig, mit 1:3.

 

 

 

 

 

–> Bilder

–> Spielverlauf

–> Aufstellung

 

Beide Mannschaften wussten nach dem ersten Spieltag nicht wo sie stehen und so war dieses Spiel von Beginn an interessant. Das Spiel beginnt und die Gäste erzeugten sofort Druck auf die Abwehrreihen der Gastgeber. So entstand in der 1. Spielminute die erste Chance für die Gäste, doch  Abschluss von Michel Böhme, auf Seiten der Dippoldiswalder, wurde auf der Linie geklärt. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld und die Gastgeber aus Weißig arbeiteten nur mit langen Bällen. Die Dippoldiswalder hatten mehr Ballbesitz, doch es kam nichts zwingendes vor das Tor der Gastgeber. Dann wird einer der Befreiungsschläge der Gastgeber zum Verhängnis der Dippoldiswalder. Im Laufduell hatte der Angreifer die Nase vorn und konnte überlegt zum 1:0 ins Tor lupfen. Die Gäste hatten 5 Minuten Schockstarre und der Torhüter Stefan Friedrich, auf Seiten der Dippoldiswaldern, konnte das 2:0 für Weißig mit einer starken Parade verhindern. Nach dieser Aktion fingen sich die Gäste wieder und rissen das Spiel wieder an sich. Die Chancen wurden immer mehr. Aus einem Standard in der 41. Min fiel das hochverdiente 1:1 . Dieses wurde durch ein Eigentor eines Weißiger Spielers im Getümmel im Strafraum erzielt. Dieses Ergebnis war dann auch der Halbzeitstand.

 

Die zweite Halbzeit begann und die Rollenverteilung war dieselbe. Der FSV Dippoldiswalde war stets die bessere und ballsichere Mannschaft. Die Gastgeber standen sehr Tief und konnten sich nicht mehr aus ihren eigenen Reihen befreien. In der 50. Spielminute belohnten sich Gäste mit dem Führungstreffer zum 1:2. Ein guter Spielzug wurde durch eine Flanke von Max Cubeus auf Marco Fleischer vollenden und der Mittelfeldspieler erzielte das 2 Tor für die Dippoldiswalder. Jetzt nahm das Spiel seinen Lauf und Weißig konnte das Tempo nicht mehr mitgehen. Der FSV Dippoldiswalde erspielte sich eine Chance nach der anderen. Doch diese Chancen konnten leider nicht in Tore umgewandelt werden. Doch dann in der 70. Spielminute das hochverdiente 1:3. Nach einer starken Einzelaktion vom Dippoldiswalder Max Menzer im Strafraum, der dann den Pass auf den Torschützen Christoph Rüger passen konnte, brachte den Treffer. Dieses Tor brachte die endgültige Entscheidung und die Gäste hatten alles im Griff. Beide Mannschaften hatten sich mit diesem Ergebnis abgefunden und mit etwas mehr Entschlossenheit der Gäste hätte es auch höher ausfallen können. Der Schiedsrichter beendete die Partie und somit gewannen der FSV Dippoldiswalde verdient mit 1:3.

Robin Krämer und Rico Oschatz hatten ihre Mannschaft in der Halbzeitpause besser eingestellt und konnten so das Spiel für sich entscheiden. Kommendes Wochenende fährt das Team zum 1. FC Pirna um dort auch im Pokal erfolgreich zu sein.

 

Das könnte Dich auch interessieren …