30.04.16 FSV F1-Jugend – Soccer for Kids Dresden 5 : 4 (Testspiel)

F1 siegreich im Testspiel gegen den Dynamo-Nachwuchs

Am für uns leider spielfreien Pokalspiel-Wochenende hatten wir den Dynamo-Nachswuchs von der Dresdner Heidler Soccer Academy in den Dippoldiswalder Sportpark zu einem Testspiel eingeladen.


Unsere F1 war bereits im Winter beim Dubai-Cup in der Finalrunde auf die Dresdner Fußballtalente getroffen. Damals unterlagen wir im hart umkämpften Spiel knapp mit 2:1.

Der Respekt war groß aber unsere Jungs spielten von Beginn an zielstrebig und suchten die Offensive. Es dauerte einige Minuten bis unsere Kicker merkten, dass sie deutlich mehr Ballbesitz und Torchancen hatten als die Dresdner und sich dadurch noch mehr zutrauten.
Trotzdem fiel in der 11. Minute der erste Treffer für die Gäste aber jetzt legten unsere Jungs erst richtig los. Kaum eine Minute nach dem Führungstreffer glich Leon Wanek aus und keine zwei Minuten später fing unser Abwehrchef Richard Zimmermann einen Dresdner Abschlag an der Mittellinie ab und schoss aus gut 20 Metern die 2:1 Führung. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff erhöhte unser heutiger Kapitän Till Friedrich auf 3:1.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte und zwar mit wunderschönen Angriffsfußball der Dippser Jungs.
Till Friedrich erhöhte mit einem schönen Freistoßtor auf 4:1.
Die Dresdner konnten nach 26 Minuten auf 4:2 verkürzen.
Aber der eingewechselte Robin Wehner konnte in der 36. Minute den alten Abstand von drei Toren wieder herstellen.
Danach wechselten wir auf einigen Positionen und Leon Golde (Tor), Danny Illgen und Jannick Andrich kamen auch zum Einsatz.
Durch die Umstellungen wurde unser Spielfluss etwas unterbrochen und die Soccer for Kids konnten kurz vor Spielende noch auf 5:4 verkürzen.
Letztendlich reichte es aber für einen völlig verdienten Sieg gegen die technisch sehr stark spielenden Dynamo-Nachwuchskicker.

Für den FSV Dippoldiswalde spielten:
Risko Petety, Leon Golde, Fynn Scharfe, Richard Zimmermann, Danny Illgen, Till Friedrich, Robin Wehner, Justus Kästner, Leon Wanek und Jannick Andrick

Torschützen:
2x Till Friedrich, Robin Wehner, Richard Zimmermann, Leon Wanek

Bericht : André Kästner

Das könnte Dich auch interessieren …