10.11.12 SG Wurgwitz 2. – FSV 2. 0:1 (0:0)

10.11.2012 SG Wurgwitz 2. - FSV 2. 0:1 (0:0)Erfolgreiche Auswärtspartie!

Gegen Wurgwitz wollten wir unseren Aufwärtstrend fortsetzen. Die Gastgeber machten es uns aber keineswegs leicht.

Bilder

Sie kamen besser ins Spiel und wir mussten uns erst einmal zu Recht finden. So kamen sie recht schnell zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Wir konnten aber antworten und hatten kurze Zeit später ebenfalls eine gute Einschußmöglichkeit. So ging die Partie hin und her. Das fußballerische Niveau war zwar nicht zu hoch, aber es blieb immer spannend. Beide Seiten hatten mit dem Spielsystem des Gegners so ihre Probleme, es fehlte aber auch auf beiden Seiten jeweils das letzte Quäntchen, um erfolgreich zu sein. Die Abwehrreihen konnten so meistens immer noch klären. Bei den sich trotzdem vereinzelt ergebenden Chancen hatten die Hausherren die Verheißungsvolleren.

Nach der Pause kamen wir frischer zurück und konnten die Wurgwitzer in ihre Hälfte drängen. Vor allem Peter Elsner war in dieser Phase an den meisten gefährlichen Aktionen beteiligt. Erst traf er die Latte und dann legte er Andre Rinke auf, der das Gehäuse nur leicht verfehlte. In der 56. Minute sah er den heran laufenden Jan Pansow, dem er den Ball mustergültig servierte. Jan Pansow zauberte dann eine Rakete hervor und knallte das Spielgerät mit vollem Schwung unhaltbar unter die Querlatte zur Führung. Danach verpassten wir es konsequent weiter zu spielen und das Ergebnis auszubauen. Die Gastgeber brauchten eine Weile um sich zu erholen, verstärkten dann aber ihrerseits die Angriffsbemühungen. Durch die sehr kleinliche Regelauslegung des Unparteiischen kam nun kaum noch ein Spielfluss zu Stande und es häuften sich die Freistöße, vor allem für die Gastgeber. Zwingende Chancen ergaben sich aber sehr wenige daraus, wir konnten den Ball immer wieder aus der Gefahrenzone bringen. Richtige Konter gelangen uns, trotz der aufgerückten Gastgeber, aber keine nennenswerten. In der 73. und in der 81. Minute kamen noch Dominik Eisert und Maik Rinke für Alexander Hanisch und Martin Kröhnert um die Führung über die Runden zu bringen, was uns dann auch immer besser gelang.

Dipps spielte mit:
Kohlmann Lars – Kempe Andre, Kühne David, Dextor David, Rinke Andre, Gase Tom, Lachmann Rene, Elsner Peter, Pansow Jan, Kröhnert Martin(G)(ab 81.min Rinke Maik), Hanisch Alexander(ab 73.min Eisert Dominik)

Tore:
0:1 56.min Pansow Jan

Karten:
1/1

Das könnte Dich auch interessieren …