03.07.2020 SG Empor Possendorf AH – FSV AH Ü35 0 : 5 (0:2)

07.07.2020-20200703_203525-Saison-2019_20Zum ersten Spiel nach der Corona-Zwangspause und im Jahr 2020 überhaupt, lief die Ü35 des FSV am Freitagabend in Hänichen gegen die Kicker der SG Empor Possendorf auf. Nach einigem Hin- und Her konnte das Spiel – entgegen der Ankündigung und zu unserer Begeisterung – nun doch auf natürlich gewachsenem Grün angepfiffen werden. Spielfeldmarkierungen gab es zwar keine, aber das war uns ehrlich gesagt „schnurz“. Beide Tore standen am gewohnten Ort, das musste an Orientierung reichen! Welch eine Wonne für die geplagten Dippser Gelenke und Bandscheiben! Den Kader konnten wir, nach einigen Absagen zu Beginn der Planung, dann doch noch in letzter Sekunde gemeinsam quantitativ sowie qualitativ in einen grünen Bereich wuchten. Und das war auch nötig!

In einem munteren, stets fairen und vom altbekannten KVFSOE-Referee Schmidt wie gewohnt mit eiserner Hand geleiteten Spiel, gelang uns dann bereits mit der ersten Offensivaktion und einer tollen Einzelleistung die Führung. Das spielte uns ganz gut in die Karten und so konnten wir unser Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen und tief stehender Sonne entsprechend ausrichten, d.h. hinten dicht machen, Schaden vermeiden und mit schnellem Umkehrspiel vorn für Gefahr sorgen. Die Possendorfer übernahmen zwar dann das Heft des Handelns und versuchten mit aller Macht, den Ausgleich zu erzielen, aber unsere Abwehr und ein sicherer Rückhalt im Tor ließen nicht besonders viel zu. Gefahr entstand zumeist nur bei Standards, bei denen einige aufgerückte, hochgewachsene Empor-Akteure ihre größten Chancen per Kopf leichtfertig vergaben. Die Gastgeber offenbarten an diesem Tag zudem ungewohnte Probleme im Defensivbereich. Immer wieder kamen wir über lange Bälle hinter die Abwehrreihe zu Möglichkeiten. Eine davon nutzten wir noch vor der Pause zum beruhigenden 2:0.

Nach der Pause versuchten die Empor-AHs nochmal das Blatt zu wenden und hatten auch eine Riesenmöglichkeit, die unser Goalie aber im eins gegen eins großartig vereiteln konnte. Quasi im Gegenzug fiel dann mit unserem 3. Treffer per Nachschuss die Entscheidung und man merkte, das Ding war mehr oder weniger durch. Nun ergaben sich mehr Freiräume für unser Team und so fielen noch 2 weitere sehenswerte Treffer, nach einer Ecke per Kopf und einem Solo mit überlegtem Abschluss!

In geselliger, natürlich Corona-konformer Runde, ließen wir dann gemeinsam den sportlichen Abend ausklingen und gingen somit einen nächsten Schritt in Richtung Fußball-Normalität. Dafür unser Dank auch an unsere Gastgeber!

Das nächste Spiel findet nach der Sommerpause am 18. September in Höckendorf statt.

 

Für den FSV spielten:

Tor:                    David Dextor

Abwehr:           Mirko Gietzelt, Robert Rönitzsch (C), Thomas Ullrich, Hagen Dextor, Matthias Rönsch

Mittelfeld:       David Rasch, Sebastian Jockisch, Peter Balaz, Roman Gawert, Steve Wagner

Angriff:             André Kästner, Mario Kerndt, Michael Richter, Matthias Ullrich

 

Tore: 0:1 André (3.), 0:2 Mario (38.), 0:3 André (62.), 0:4 Steve (76.), 0:5 Matthias (90.)

 

Bericht: Steve Wagner

Das könnte Dich auch interessieren …