FSV Dippoldiswalde 1. — Dorfhainer SV

FSV Dippoldiswalde 1. — Dorfhainer SV

Ergebnis

Verein1.HalbzeitEndstandSpielausgang
FSV Dippoldiswalde 1.11Sieg
Dorfhainer SV00Verloren

Details

Datum Zeit Liga Saison
30. Oktober 2016 14:00 Sparkassen Kreisoberliga 2016/17

Zusammenfassung

30.10.2016 IMG_1371 - Saison 2016_17Derbyzeit im heimischen Sportpark

Nach den letzten 2 Niederlagen sollte heut im Derby der Bock endlich wieder umgestossen werden. Doch die Dorfhainer Jungs wollten die Punkte natürlich nicht kampflos dem FSV überlassen. Das Trainerduo Büttner/Tennert hatte kräftige am Spielerkarussell gedreht was aber mehr oder weniger der aktuellen Verletztenmisere geschuldet war.

–> Bilder

–> Spielverlauf

–> Aufstellung

–> Liveticker

 

Trotz allem pfiff Referee Schernitz pünktlich um 14.00 im Sportpark zu Dippoldiswalde das Spiel an und die Gastgeber hatten nach 3 Minuten auch die 1. gefährliche Aktion im Spiel. Einen Freistoß aus zentraler Position schoß M. Fleischer aber leider über das Gehäuse der Gäste. Nur wenige Minuten später wird Beer über die Außenbahn geschickt und läuft in den gegnerischen Strafraum, nur kann sein gut getimter Querpass im letzten Moment noch von der SV Defensive geklärt werden. Nach 9 Minuten fasst sich Büttner ein Herz und zieht einfach mal aus 20 Metern ab, Siegel im Tor der Gäste hat zwar Probleme mit dem Schuß kann ihn aber im nachfassen halten. Jetzt war auch dem letzten Zuschauer klar, das Dipps sich hier aus der Krise schießen will.  13.Minute, Beer mit einem wunderschönen Seitenwechsel auf Büttner und der bringt das Spielgerät im 16er zu Fleischer, unser Stürmer bleibt mit seinem Abschluß aber in der vielbeinigen Gästeabwehr hängen. Eine Minute später tritt der Gast das 1. Mal in Erscheinung, ein Freistoß von der linken Seite wird scharf Richtung Tor getreten, doch Friedrich hat keine Probleme und fängt den Ball sicher. Im Gegenzug findet Büttner Fleischer, der direkt zu Cubeus zurückspielt und der Kapitän der Gastgeber kommt zum Abschluß, aber leider zu ungenau. Dipps jetzt deutlich zielstrebiger und aktiver wie der heutige Gegner, aber noch ohne zählbaren Erfolg. Nach knapp 20 Minuten wieder ein schöner Diagonalball von Rönitzsch auf Büttner, der zieht nach innen und schießt, doch abermals kann zur Ecke geklärt werden. Dextor, heute neu in der Startelf, leitet den nächsten gefährlichen Angriff ein, sein Steilpass findet Beer, der geht dynamisch in den Strafraum und legt quer auf Cubeus, leider verhindern dessen Standprobleme einen genauen Abschluß. In der 23. Minute feuert der Gästespieler Straube einen straffen Schuß auf das Gehäuse des Gastgebers ab, der Friedrich vor leichte Probleme stellt, aber routiniert kann er im 2. Versuch den Ball klären. Wenige Minuten später bittet Beer die komplette Dorfhainer Defensive zur Tanzstunde, aber leider verpaßt er den Moment für das Abspiel und scheitert im Dribbling an Defensivspieler Nr. 5. Aber der FSV bleibt dran und will jetzt mit aller Macht die Führung erzwingen, Gamaleja bringt eine Ecke rein, Cubeus wird im 1. Versuch noch abgeblockt, Beer ist aber hellwach und köpft den Ball im 2. Versuch ins Dorfhainer Gehäuse. 1:0 für die Blau – Gelben. 5 Minuten später erhalten die Gäste, 20 Meter vor dem Friedrich – Tor, einen Freistoß in zentraler Position zugesprochen. Kaschka schnappt sich den Ball und schießt unter der Mauer durch, aber Friedrich pariert den raffinierten Freistoß in Neuer – Manier. In der Nachspielzeit von Hälfte 1 hat Gamaleja noch die Möglichkeit die Führung auszubauen, aber leider geht seine Direktabnahme über das Tor der Dorfhainer.

Halbzeit 2 ist gerade 3 Minuten alt, da bringt Büttner mit einem Zuckerpass Fleischer in Position, aber der hat Probleme bei der Weiterverarbeitung und kann dadurch leider nicht präzise abschließen und nagelt das Spielgerät einige Meter rechts am Tor von Siegel vorbei. Dipps drängt auf die Entscheidung und Dorfhain will den Ausgleich, so entwickelt sich ein Spiel zwischen den Strafräumen. Die Gäste versuchen nur lange Bälle hinter die um Dextor und Rönitzsch umsichtig agierende Abwehr zu schlagen und die Gastgeber verzetteln sich immer mehr in Einzelaktionen. In der 60. Minute wird nach einer Ecke für unsere Gäste blitzschnell umgeschalten, Dextor treibt den Ball in Dorfhainer Hälfte und findet mit einem Pass auf Fleischer, der geht noch an einem Verteidiger vorbei und scheitert aber mit seinem Schuß am Torhüter der Grünen. 20 Minuten vor Schluß, Beer mit einer Direktabnahme, nach einer unglücklichen Dorfhainer Abwehraktion, aber leider zu zentral auf das Tor. Jedoch ist der Gastgeber jetzt wieder besser im Spiel. Tiki – Taka von Büttner und Beer, der agile Büttner zieht Richtung Tor und sucht den Abschluß, seinen straffen Schuß kann der Gästekeeper gerade noch aus dem Kreuzeck kratzen. 10 Minuten sind noch zu spielen und Dorfhain, in Person von Raddatz, kommt im Zentrum an den Ball und kann schießen, aber viel zu ungenau. So entsteht keine Gefahr für das Dippser Tor. Nach 83 Minuten steht Kaschka auf einmal völlig frei vor Friedrich, schließt aber zu überhastet ab und bringt den Ball zum Glück für die Gastgeber nicht im Tor unter. In den letzten Minute kam etwas Hektik auf dem Geläuf auf, weil Dorfhain einen Punkt mitnehmen wollte was aber nicht gelang. Da die Angriffsbemühungen der Gäste ein ums andere Mal im nirgendwo oder in der sicheren Dippser Defensive verpuffen.

So steht am Ende ein verdienter Heimsieg der Mannen um Kapitän Cubeus, es war kein Augenschmaus, aber 3 Punkte sind 3 Punkte. Also weiter so Männer, es muß nicht immer schön Aussehen, das wichtigste ist was am Ende auf dem Spielbericht steht und dort sollte ein Sieg für den FSV stehen.

Dipps spielte mit Friedrich – Elsner – Dextor – Rönitzsch – Lachmann – Rasch (ab. 88. Walther) – Cubeus – Büttner – Gamaleja – Beer – Fleischer (ab 63. Menzer)

 

Spielstätte

Sportpark Dippoldiswalde
Am Gymnasium 7, 01744 Dippoldiswalde, Deutschland

Das könnte dich auch interessieren …