1.FC Pirna — FSV Dippoldiswalde 1.

1.FC Pirna — FSV Dippoldiswalde 1.

Ergebnis

Verein1.HalbzeitEndstandSpielausgang
1.FC Pirna12Sieg
FSV Dippoldiswalde 1.00Verloren

Details

Datum Zeit Liga Saison
22. Oktober 2016 15:00 Sparkassen Kreisoberliga 2016/17

Zusammenfassung

22.10.2016 IMG_1241 - Saison 2016_17An diesem regnerischen Oktoberwochenende waren die Blau – Gelben zu Gast beim Tabellenführer und wollten auf dem großen Rasenplatz in Pirna zurück in die Erfolgsspur finden.

 

–> Bilder

–> Spielverlauf

–> Aufstellung

–> Liveticker

Pünktlich um 15.00 Uhr pfiff Schiedsrichter Haufe das Spiel an, Dipps erneut mit einer veränderten Startelf im Vergleich zur Niederlage gegen Motor in der Vorwoche. Menzer begann im Sturm für Beer und Gamaleja gab sein Debüt auf der rechten Seite bei den Dippsern. Auf einem äußerst schwierig zu bespielenden Geläuf brauchten beide Mannschaften ein paar Minuten um ins Spiel zu finden, aber der Gastgeber profitierte in der 6. Minute von einem Platzfehler und kam das erste Mal gefährlich vor das Friedrich Gehäuse. T. Schiebe ist durch und bringt den Ball an unseren Keeper vorbei, doch Rönitzsch hellwach, am heutigen Nachmittag, kann den Ball noch von der Linie schlagen. In der 7. Minute ein weiter Abwurf des Gästekeepers zu Menzer, der findet Büttner auf links, der aber leider die falsche Entscheidung trifft und abspielt, anstatt selber den Abschluß zu suchen. So kann die FC-Abwehr noch einmal klären. Kurze Zeit später wieder der agile Büttner, der einen Freistoß auf Kohl bringt nur leider ist unser Außenverteidiger zu überrascht um den Ball im Pirnaer Tor unterzubringen und köpft den Ball leider über das Gehäuse. 6 Minuten später schnappt sich unser Linksaußen den Ball und geht mit Tempo durch das Mittelfeld der Gastgeber und schließt aus zentraler Position ab, nur leider kann er das Spielgerät nicht richtig beschleunigen so das der Torhüter der roten keine Probleme hat den Ball aufzunehmen. Nach einer knappen viertel Stunde spielt Cubeus einen wunderschönen Diagonalball auf Fleischer in den Strafraum des Tabellenführers, unser Stürmer fackelt nicht lange und zieht direkt ab. Doch der Ball kann von einem Pirnaer Verteidiger noch geblockt werden. Beide Mannschaften stehen gut sortiert und lassen mehr oder weniger nichts zu. Am heutigen Nachmittag ist der lange Ball das einzig Richtige, weil bei diesen schweren Platzverhältnissen an keinen gepflegten Spielaufbau zu denken ist. So wird in der 20. Minute, der Pirnaer, Tamousis lang geschickt, Rönitzsch kommt nicht mehr richtig in den Zweikampf und so kann der Pirnaer  im Strafraum zurücklegen auf Ritter, der mit einem satten Schuß Friedrich prüft. Der FSV verliert zu diesem Zeitpunkt etwas die Ordnung, so kommt der 1. FC besser ins Spiel. Wieder geht es über deren linke Seite, Pirnas bester Mann Schiebe wird freigespielt und taucht gefährlich vor dem Tor der Dippser auf, findet aber zum wiederholten Male seinen Meister in Friedrich. Nur eine Minute später ein Spiegelbild des Angriffs, der 6er ist erneut, verzieht aber vorm Tor und schießt den Ball am langen Eck vorbei. 4 Minuten vor der Halbzeit bekommt der FC einen Eckball zugesprochen, der Ball segelt rein und keiner fühlt sich für Thon zuständig, der sagt artig Danke und köpft ungehindert zum 1:0 für den Gastgeber ein und das zum denkbar ungünstigstem Zeitpunkt. Aber der Gast zeigt sich nicht beeindruckt. Fleischer ist auf rechts durch und flankt auf Menzer, nur leider kommt Wein gerade noch vor dem einschußbereiten Dippser Stürmer an den Ball. Wenige Augenblicke später pfeift der Referee zur Pause, in einer ausgeglichenen ersten Hälfte war der Tabellenführer einfach cleverer, aber ein 1:0 ist kein Ruhekissen. Da sollte in Hälfte 2 noch etwas möglich sein.

50. Minute Freistoß in der Pirnaer Hälfte, Rönitzsch tritt an und nimmt aus 28 Metern Maß, aber sein scharf getretener Ball geht über das Gehäuse. Jetzt geht es hoch und runter, Schwerstarbeit für beide Verteidigungsreihen. Hier wird sich nichts geschenkt. 8 Minuten später Menzer findet mit seiner Ecke Wünsch, aber dessen Schuß können die Roten mit großer Mühe und vereinten Kräften von der Linie schlagen. Das wäre der Ausgleich gewesen, aber Pirna kommt wieder über die rechte Seite, wo wir den Ball nicht konsequent klären, Lachmann in der Zentrale mit einem Ballverlust. Der Stürmer der Gastgeber legt sich das Spielgerät zu weit vor, Cubeus will klären wird aber gefoult durch den Angreifer, der steckt auf D. Wein durch und der läßt sich nicht zweimal bitten und schiebt zum 2:0 für den Gastgeber ein. 30 Minuten sind noch zu spielen, aber bei diesem schweren Boden wird es immer schwerer, doch davon läßt sich die Dippser Elf nicht abschrecken, nur 5 Zeigerumdrehungen später scheitert M. Fleischer mit einem Freistoß an der Mauer, Luber nimmt den Abpraller direkt, leider vorbei. Der FSV jetzt offensiver, Cubeus geht ins Mittelfeld um den Druck auf die Heimelf zu erhöhen. Jetzt hat Pirna natürlich mehr Räume für ihr gefährliches Konterspiel. In der 71. Minute kommen wir nicht schnell genug hinter den Ball, starkes Zuspiel in die Schnittstelle unserer Verteidigung aber Friedrich ist da und macht sich ganz groß, spektakuläre Rettungstat unseres Keepers. Dipps drückt, aber die Zuspiele sind zu unpräzise, so das die Abwehr des Tabellenführers nicht so richtig in Bredouille gebracht werden kann. 2 Minuten vor Abpfiff können wir uns auf Außen gut durchsetzen und M. Menzer bringt eine Flanke in den Strafraum, aber der Pirnaer Keeper bekommt im letzten Moment seine Hände an den Ball und klärt den Ball zur Ecke, die leider nichts einbringt. Die 4 Minuten Nachspielzeit bringt der Gastgeber routiniert über die Runden und gewinnt am Ende 2:0 gegen keineswegs chancenlose Dippser. Pirna war am heutigen Nachmittag einfach cleverer und entscheidet ein eigentlich typisches 0:0 – Spiel am Ende für sich, deswegen stehen sie am Ende auch verdient auf dem Platz an der Sonne.

Also heißt es diese Woche wieder Vollgas im Training, das nächsten Sonntag unsere kleine Torflaute beeendet wird, schließlich ist wieder Derbyzeit gegen den Dorhainer SV.

Dipps spielte mit       Friedrich – Kohl – Rönitzsch – Cubeus – Luber – Lachmann – Rasch (ab. 78. Rinke) – Büttner – Gamaleja (ab 27. Wünsch) – Fleischer – Menzer

 

Spielstätte

Sportanlage FC Pirna
Alt-Rottwerndorf 5, 01796 Pirna, Deutschland

Das könnte dich auch interessieren …