05.10.13 FSV 1. Männer – TSV Reinhardtsgrimma 0 : 0

 img_1929Mit einer starken kämpferischen und Spielerischen Leistung blieb leider nur ein Punkt in Dippoldiswalde.

 

 

-> Bilder

> Spielverlauf

 

 

Am 7. Spieltag empfingen die Blau-Gelben aus Dippoldiswalde den Tabellenführer aus Reinhardtsgrimma. Die Gastgeber mussten wieder einmal verletzungsbedingt ihre siegreiche elf vom Spiel gehen Schmiedeberg umstellen.

Das Spiel begann und es war von Beginn an eine Partie auf absoluter Augenhöhe. Beide Teams erspielten sich zahlreiche Chancen und es war ein sehr ansehnliches Fußballspiel. Die Gäste konnten ihren starken Sturm nicht richtig ins Spiel bringen da die Defensive der Blau-Gelben wieder einmal sehr gut stand. Bei einem Freistoß von den Gästen konnte Stefan Friedrich im Tor der Dippoldiswalder wieder einmal seine Klasse unter beweis stellen. Beide Teams schenkten sich nichts. Jonas Walther wurde auf der Außenbahn gut freigespielt und scheiterte am besten Mann der Gäste. Zum Ende der ersten Hälfte erarbeiteten sich die in Lila spielenden Tabellenführer immer mehr Chancen. Doch bis zur Halbzeit geschah nichts.

Nach Anpfiff der 2. Halbzeit war 10 Minuten Leere im Spiel und man merkte das keiner den entscheidenden Fehler machen wollte. Dann kamen aber die Gastgeber besser ins Spiel und erarbeiteten sich eine Chance nach der anderen. Max Menzer scheiterte genauso wie Martin Hillig am Torhüter der Gäste. In dieser Phase des Spiels hatte Dippoldiswalde die Gäste gut im Griff und ein Tor wäre mehr als verdient gewesen. Doch dann die 80. Spielminute, der Gästestürmer wird im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigt folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. René Siegfried tritt für Reinhardtsgrimma an und jagt das Leder an den Außenpfosten, so das der Ball nicht den Weg ins Tor findet. Zu diesem Zeitpunkt wäre es auch unverdient gewesen. In der 88. Spielminute wieder einer der sehr guten herausgespielten Angriffe der Blau-Gelben Christoph Rüger spielt in die Schnittstelle wo Toni Ölschläger startet und haar scharf am Tor vorbei schießt. Das wäre die hoch verdiente Führung gewesen.

Dann war leider Schluss im Sportpark Dippoldiswalde.

 

Mit diesem Punkt ist der FSV zwar zufrieden aber 3 Punkte wären verdient gewesen. Eine spielerisch starke Dippoldiswalder Mannschaft kann und muss auf dieses Spiel aufbauen und muss in Glashütte wieder so geschlossen auftreten.

 

Für Dipps spielten : Stefan Friedrich, Dominic Kohl, Florian Gamaleja, Patrick Langhelm, Max Menzer, David Rasch, Alexander Hanisch ( 46. Min Lutz Fleischer ), Toni Öhlschläger, Martin Hillig, Christoph Rüger, Jonas Walther ( 80. Min Michael Ullrich )

Das könnte Dich auch interessieren …