04.11.17 FSV D-Jugend – SV Birkwitz Pratzschwitz 1:7 (1:4)

Nach ausgeglichenem Spielverlauf gewann verdient die konzentriertere Mannschaft.

 

Auf dem Kunstrasen im Sportpark Dippoldiswalde ist die FSV D Jugend in der 5. Minute nach einen platzierten Schuss durch Viktor Balaz 1:0 in Führung gegangen. Danach machten wir wiederholt Stellungsfehler. Einmal standen die Defensivspieler zu weit vom Gegner entfernt und ließen einen Haken in die Mitte zu, dadurch fiel das 1:1. Das 2:1 fiel nach einem Kopfball vom FSV-Verteidiger in die Mitte, statt zur Seite und danach bewegte sich kein FSV Spieler 5 Meter vor dem Tor zum Ball, bis der Gegner im langsamen Tanzschritt zum 1:2, wie „ein blinder Huhn zum Korn“, kam. Das 1:3 war ein Kontertor, nach einem FSV Einwurf an der gegnerischen Eckfahne träumten unserer Spieler . Dazwischen hatte der FSV genauso viele Konter die durch Schattenlaufen und enges laufen zweier Spieler nebeneinander selbst zur Nichte gemacht worden sind. Auch 100% Chance, wie 5 Meter vorm leeren Tor, konnte leider Benjamin Bautzmann nicht verwerten können. Das 1:4 war wieder ein weiteres Kontertor nach obigem Muster. Ungenauer Pass vorn, danach nicht gut gestanden, wenig Kommunikation und den Ball aus 1 Meter ins Netz reingeschoben, Hut ab das war eine Lektion aus Konzentration, Körperspannung schnellen denken und Effektivität pur.

In der zweiten Halbzeit ging es nach dem gleichen Muster der 1. Halbzeit, trotz klarer Vorgaben aus der FSV Kabine, nicht viel anders weiter. Der FSV mit ein paar Chancen. Ein gutes Spiel von Sandro Hänel, der heute in der Sturmspitze der absolut zweikampfstärkster Dippser war. Er ging mutig gegen den um 2 Köpfe größeren Gegner in die Zweikämpfe, gewann diese, schirmte den Ball ab und gewann auch Kopfballduelle. Solange Sandro auf dem Platz war lief das FSV Spiel nach vorne am besten. Viktor Balaz hatte noch weitere 3 Weitschüsse gemacht, davon hatte der gute gegnerische Torwart aber alle gut abwehren können und leider schalteten unserer Angreifer zu spät um den Abpraller zu verwerten. Die Tore 5, 6 und 7 für Gegner fielen nach Kontern oder nach unsauberen Abschlägen in die Mitte. Dabei haben die Spieler einfach vergessen zurückzulaufen und die Verteidiger und den Torwart im Stich gelassen, müde konnten sie nicht sein, da sie frisch ins Spiel kamen. Einfache Konzentration und Kopfproblem. Beide FSV Torhüter Morice Reschke (war sogar erkältet und trotzdem da!) und Jannik Büttner haben gute Leistung gezeigt. Das wurde von uns FSV Übungsleitern und auch vom gegnerischen Trainer gelobt, weiter so Jungs! Vielen Dank auch an die zahlreicher Zuschauer.

Für FSV spielten: Morice Reschke und Jannik Büttner im Tor, Bruno Wittig, Emil Bohn, Robin Göhler, Georg Richter, Viktor Balaz, Phillip Grimmer, Benny Bautzmann, Sandro Hänel, Liam Rentsch, Clemens Bellmann.

 

Bericht: Peter Balaz

Das könnte Dich auch interessieren...