FSV Dippoldiswalde 1. — SV Blau-Gelb Stolpen

FSV Dippoldiswalde 1. — SV Blau-Gelb Stolpen

Ergebnis

Verein1.HalbzeitEndstandSpielausgang
FSV Dippoldiswalde 1.22Sieg
SV Blau-Gelb Stolpen01Verloren

Details

Datum Zeit Liga Saison
11. September 2016 15:00 Sparkassen Kreisoberliga 2016/17

FSV Dippoldiswalde 1.

1Stefan Friedrich Torwart
2Robert Rönitzsch Defensive
3Dominic Kohl Defensive
5David Rasch Defensive
5David Dextor Mittelfeld
7Peter Elsner Mittelfeld
9Benjamin Beer Mittelfeld
10Marco Fleischer Mittelfeld
12Jonas Walther Angriff
13René Lachmann Mittelfeld
19Max Cubéus Defensive
20Dominic Luber Angriff
21Leo Büttner Mittelfeld

Zusammenfassung

11.09.2016 IMG_0590 - Saison 2016_17Bei tropischen Temperaturen wollte die Heimmannschaft die Schmach von letzter Woche vergessen machen und heute die ersten 3 Punkte auf heimischen Geläuf einfahren.

Der FSV legte auch gleich los wie die Feuerwehr, der Zeiger der Stadionuhr hatte gerade 2 Runden geschafft da nahm sich M. Fleischer den Ball und nagelte ihn staubtrocken an die Latte des Stolpener Tores, damit sollte gleich klar sein wer heut hier im Sportpark den Ton angibt.

 

 

–> Bilder

–> Spielverlauf

–> Aufstellung

–> Liveticker

So konnte es weiter gehen und es dauerte auch nicht lange. Der Gastgeber kam durch Leo B. durch das Mittelfeld, dieser läßt mehrere Gegenspieler stehen und spielt mit viel Übersicht unseren 10er M.Fleischer frei welcher im Zentrum noch einen Verteidiger ausspielt und dann ungehindert zur Führung für Dipps einschießt. Nach der Führung versuchten unsere Gäste aus dem Elbsandsteingebirge etwas Druck auf das Tor von Friedrich aufzubauen, was ihnen aber mehr schlecht als recht gelang. Denn die langen Bälle aus der Gästeabwehr wurden eine sichere Beute unserer Verteidigung und so profitierten sie von einer zu kurzen Kopfballabwehr von Kohl. Dieser köpfte den Ball zum Gegenspieler welcher umgehend abzieht, zum Glück konnten  wir den Schuß zur Ecke klären, welche aber nichts einbrachte. Jetzt besann sich der Gastgeber aber wieder auf sein Spiel und der Druck wurde größer für unsere blau – gelben Gäste. Luber wird in der 19. Minute steil geschickt, bleibt aber leider mit seinem Querpass in der vielbeinigen Abwehr der Stolpener hängen. Die können sich jetzt gar nicht mehr aus ihrer Hälfte lösen. Beer und Fleischer mit einem schönen Zusammenspiel im Zentrum, nur leider scheitert Erstgenannter mit seinem Schuß am Keeper der Gsatmannschaft. Die anschließende Ecke wird von Cubeus übers Tor geköpft. Der nächste Angriff kommt über die rechte Seite der gastgebenden Dippser, die über den starken B. Beer wieder Fleischer in der Sturmmitte freispielen und der in bester Goalgettermanier M. Grützner im Tor keine Chance lässt. 2:0 so kann es weitergehen und die Dippser wollen mehr. Luber wird mit einem traumhaften Flugball angespielt, nimmt sich ein Herz und zieht direkt ab, aber leider ist seinem Glück der Pfosten im Weg. Stolpen kommt zu keinem geordneten Spielaufbau, der Gegner wird sofort zugestellt und die Dippser gewinnen die Bälle im Mittelfeld. So gelangt L. Büttner an den Ball der wiederum bindet Cubeus, Rönitzsch und Kohl in eine feine Tiki-Taka Ballstafette ein, an deren Abschluß er mit einem wunderschönen Solo halb Stolpen stehen läßt, aber leider den Ball am langen Eck vorbeischießt. So geht es mit einer beruhigenden 2-Tore Führung in die Halbzeit.

In der Halbzeit muß D. Luber angeschlagen den Platz verlassen und wird durch J. Walther ersetzt, dieser profitiert 5 Minuten nach Wiederanpfiff von einem Stellungsfehler in der Stolpener Hintermannschaft nur leider verzieht er mit seinem Abschluß aus 20 Metern. Nach gefühlten 60 Minuten wachen dann auch endlich unsere Gäste auf. Aus einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Dippser resultiert die 1. hochkarätige Chance für Stolpen. Stiev Kricke taucht zentral vor unserem Torhüter auf und kann diesen überwinden, aber Rönitzsch geht in seiner unnachahmligen Art dem Ball hinterher und kann das Streitobjekt aus der Gefahrenzone befördern. Auf einmal ist Stolpen im Spiel, wieder einer dieser langen Bälle. Rönitzsch gerade noch der Held, verschätzt sich und so muß Friedrich in höchster Not klären. Die folgende Ecke kann von uns auf der Linie geklärt werden und zum Glück geht der Nachschuß über unser Tor. So geht von Minute zu Minute immer mehr die Ordnung bei uns verloren und wir bauen die Stolpener immer mehr mit unseren Fehlpässen auf, so einer führt zur nächsten gefährlichen Aktion vor unserem Tor.  In der 76. Minute werden wir durch F. Kirsten überlaufen, dieser kann durch Friedrich gestoppt werden, nur leider gelangt der Abpraller zu C. Leuner welcher aber total überrascht am Ball vorbeischlägt. Dipps gerät immer mehr unter Druck und kann sich nur noch mit langen Bällen befreien. Was aber in der 80. Minute gut gelingt. Aus der Innenverteidigung kommt der Ball zu M. Fleischer, dieser bekommt aber das Spielgerät nicht unter Kontrolle und schließt zu überhastet ab. Dann kommt es zu einer strittigen Situation in unserem Strafraum, R.Rönitzsch soll den Gegner mit unlauteren Mitteln zu Fall gebracht haben und der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. Diese Chance nutzt C. Leuner zum Anschlußtreffer, 4 Minuten vor Schluß. Nun wirft Stolpen alles nach vorn, kann aber die Mannschaft um Kapitän Cubeus nicht mehr in Gefahr bringen.

So steht am Ende ein verdienter Heimsieg, der aber bei effektiver Chancenverwertung deutlicher hätte ausfallen müssen. Aber auf der Leistung aus der 1. Halbzeit heißt es in den nächsten Wochen anzuknüpfen, denn das sah schon stellenweise richtig gut aus.

Bericht: MG

 

 

Spielstätte

Sportpark Dippoldiswalde
Am Gymnasium 7, 01744 Dippoldiswalde, Deutschland

Das könnte dich auch interessieren …