23.04.17 SG Motor Freital – FSV Männer 1. 4 : 1 (1:0)

23.04.2017 IMG_3741 - Saison 2016_17

Bei bestem Fritz-Walter-Wetter trafen wir heut im Stadion des Friedens auf Motor Freital. Gegen den heutigen Gegner hatten wir in dieser Saison schon 2-mal das Vergnügen und uns war es bis jetzt noch nicht gelungen gegen die Freitaler ein Tor zu erzielen, das sollte natürlich heut anders werden. Cheftrainer Tennert war gezwungen das siegreiche Team aus der Vorwoche auf einigen Positionen zu verändern, so begannen Heinz für Rönitzsch, Walther für Hanisch und der Rückkehrer Tino Fleischer ersetzte Rüger in der Zentrale.

–> Bilder

–> zum Spiel / Liveticker

 

In den ersten 10 Minuten passierte nichts aufregendes, das Spiel fand mehr zwischen den Strafräumen statt und so kam keines der beiden Teams zu gefährlichen Abschlußhandlungen. Doch nach 12 Minuten fangen wir im Zentrum einen langen Ball ab und Tino Fleischer wird geschickt, doch der Ball ist etwas zu lang und so ist Möller einen Schritt eher am Ball als der Dippser Regisseur. Beim Gegenangriff ist unsere Defensive etwas ungeordnet und so kommt Apelt an den Ball, doch mit vereinten Kräften kann die Verteidigung der Gäste den Freitaler Stürmer noch abblocken. Nur 4 Minuten später erhalten wir einen Freistoß in zentraler Position, Marco Fleischer legt sich den Ball zurecht und hält drauf, aber leider streicht sein Schuß knapp am linken Toreck vorbei. Jetzt kommen wir besser ins Spiel, nach 21 Minuten schickt Menzer, Gamaleja über die rechte Seite, der Dippser kann die Flanke in den Strafraum bringen. Freund und Feind verpassen das Spielgerät und so hat Walther am langen Pfosten die Chance, aber wieder ist Möller hellwach und kann in letzter Sekunde vor dem Dippser klären. Etwas mehr wie 32 Minuten sind gespielt, da kommt Motor über unsere rechte Seite, ein langer Ball kann nicht geklärt werden und der Freitaler kann den Ball in den Strafraum bringen wo aber zum Glück Büttner im letzten Moment vor dem einschußbereiten Raupach klären kann. Doch in Spielminute 39 kommt der Gastgeber dann wie aus dem nichts zum Führungstreffer, in der Vorwärtsbewegung verlieren wir den Ball, Freital schaltet schnell um, der Ball kommt zu Raupach, der spielt Apelt im Zentrum an, wo dieser nur noch querlegen braucht zu Bender und der verwandelt eiskalt zur etwas schmeichelhaften Führung für die Heimelf. So geraten wir in einem ausgeglichenem Spiel mit dem 1. Schuß in Rückstand.

In Halbzeit 2 wollen wir mehr Druck machen, die Verteidigung steht höher und somit ergeben sich zwangsweise Räume für die Gastgeber. Aber punktlos wollen wir heut nicht nach Hause fahren. Doch nur 6 Minuten nach der Halbzeit kommt Motor schon wieder gefährlich vor das Gehäuse von Friedrich. Memetai ist auf links durch, doch sein Querpaß wird eine sichere Beute des aufmerksamen Dippser Keepers. In der 55. Minute verlängert Fleischer M. unglücklich einen Freitaler Abschlag, auf einmal ist Raupach durch, doch der zurückgeeilte Rasch kann den Freitaler Stürmer im letzten Moment noch stoppen. 8 Minuten später gelingt es Freital die Führung auszubauen. Stephan kann auf der rechten Seite nicht gestoppt werden, seinen Schuß kann Friedrich noch parieren, doch der Abpraller fällt Gretzschel vor die Füße und der brauch nur noch in das leere Tor einschieben. Doch die Gäste geben sich nicht auf, so hämmert Büttner einen 25 Meter Freitstoß an die Latte, nur 2 Minuten nach dem Gegentor und weitere 5 Minuten später ist es dann soweit. Beer trifft zum verdienten Anschlußtreffer für den FSV. Die Freitaler klären einen Ball zu kurz ins Zentrum, wo der Dippser Stürmer den Ball aus der Drehung direkt nimmt und zum 1:2 für seine Farben trifft. Jetzt droht das Spiel zu kippen, der FSV ist dran und Motor reagiert geschockt auf den Treffer der Gäste. Doch in der 74. Minute leistet sich der starke Heinz einen Ballverlust gegen Apelt, der marschiert mit dem Spielgerät Richtung Tor und legt quer auf Bender und der schiebt zum umjubelten 3:1 für die Heimelf ein. Keine Minute später tankt sich Marco Fleischer durch und kann nur durch einen Pressschlag gestoppt werden, aber der Ball geht Richtung Tor und wird immer länger und länger, aber der wieder starke Möller kann das Spielgerät im letzten Moment noch immer die Querlatte lenken. Die Dippser geben sich nicht auf, können aber leider auch nichts zählbares mehr zu Stande bekommen und so gelingt Freital in der Nachspielzeit noch der der 4. Treffer. Die Gäste bekommen einen Freistoß aus dem Halbfeld nicht geklärt und so kommt der eingewechselte Urban an den Ball und verwertet eiskalt zum 4:1.

Im Nachgang ist festzuhalten, ein etwas zu hoher Heimsieg für Motor Freital, aber der FSV war nicht chancenlos. Jetzt heißt es Mund abputzen und konzentriert auf den 1. FC Pirna vorbereiten, der nächsten Sonntag im heimischen Sportpark gastiert.

 

 

 

Dipps spielte:

mit Friedrich – Büttner – Heinz – Luber – Rasch (ab 90. Ukena) – Fleischer M. (ab 83. Hanisch) – Fleischer T. – Gamaleja – Walther (ab 56. Lachmann) – Beer – Menzer  

 

Bericht: MG

Das könnte Dich auch interessieren …