07.12.14 SG Kesselsdorf – FSV Männer 1. 1 : 11 (1:6)

07.12.2014 IMG_4654-Saison 2014_15Der FSV Dippoldiswalde gewinnt sein letztes Spiel der Hinrunde in Kesselsdorf mit 1:11.

Beide Mannschaften standen sich am 2. Advent bei guten fußballerischen Verhältnissen gegenüber. Das Spiel begann und die Gastgeber standen von Beginn an Tief und überließen den Gästen aus Dippoldiswalde den Ball.

 

 

 

–> Bilder 

–> Spielverlauf

–> Aufstellung

 

Gleich die erste Aktion der Kesselsdorfer sollte dann auch das erste Tor des Spiels bringen. Eine 30 Meter Bogenlampe des Angreifers brachte in der 2. Spielminute, zu aller erstaunen, das 1:0 für die Gastgeber. Diesen Treffer nahmen die Dippoldiswalder so hin, spielten aber sofort auf das Tor der Kesselsdorfer. So dauerte es nur 12 Minuten (4. Minute und 15. Minute) bis zweimal Max Menzer auf Seiten der Dippoldiswalder das Spiel drehte. Nach der Führung merkte man dass wieder Ruhe in das Spiel der Gäste kam und sie jeden Angriff kontrolliert planen konnten. In der 20. Spielminute musste dann ein Kesselsdorfer Spieler verletzungsbedingt das Spiel beenden und leider hatten die Gastgeber kein Ersatz auf der Bank. In der 23. Minute konnte nach einer guten Flanke von Marco Fleischer, Christoph Rüger zum 1:3 einschieben. Das Spiel sollte seinen Lauf nehmen und Dippoldiswalde wurde zusehends stärker. Eine erneut gute Flanke von Marco Fleischer fand den Kopf von Sören Trübenbach und so stand es 1:4. Nur 2. Minuten Später krönte Leo Büttner ein starkes Solo mit einem guten Pass auf Sören Trübenbach der dann das 1:5 erzielte. Die Gastgeber aus Kesselsdorf waren trotz Unterzahl stets bemüht und kämpften in jedem Zweikampf verbissen, doch die Räume die entstanden nutzen die Gastgeber rigoros aus. So konnte erneut Max Menzer nach Zuspiel von David Rasch das 1:6 erzielen. Dies war dann auch der Halbzeitstand.


Zu Beginn der 2. Hälfte hatten die Dippoldiswalder etwas Probleme ins Spiel zu finden. Die Gastgeber standen jetzt noch Kompakter und wollten das Debakel verhindern. Doch in der 60. Spielminute landete ein Fernschuß von Leo Büttner auf Seiten der Gastgeber erneut im Tor der Kesselsdorfer. Dann nahm das Spiel wieder Fahrt auf und nach einem guten Zusammenspiel von Robert Rönitzsch und Max Menzer krönte dieser dann seine gute Leistung an diesem und erzielte das 1:8. Leo Büttner erhöhte in der 7.3 Spielminute auf 1:9. Nur 3 Minuten später hielt mit einer sehr starken Parade der Kesselsdorfer Torhüter einen Elfmeter. Doch in 78. Spielminute erzielte dann erneut Leo Büttner das 1:10 für die Dippoldiswalder. Es sollte aber noch nicht alles gewesen sein. In der 79. Spielminute traf auch Marco Fleischer zum Endergebnis 1:11.

 

Trotzdem geht ein großes Lob sowie großer Respekt an die Mannschaft der SG Kesselsdorf die trotz 70 Minuten Unterzahl und dann doch sehr zeitigem einseitigen Spiel sich nie Aufgaben, immer kämpften, vor allen immer Fair blieben und das Spiel zu Ende spielten. 

Das Team um Robin Krämer und Rico Oschatz können nun ihre Mannschaft in die verdiente Winterpause entlassen.

Das könnte Dich auch interessieren …