FSV Dippoldiswalde 1. — 1.FC Pirna

FSV Dippoldiswalde 1. — 1.FC Pirna

Ergebnis

Verein1.HalbzeitEndstandSpielausgang
FSV Dippoldiswalde 1.03Verloren
1.FC Pirna32Sieg

Details

Datum Zeit Liga Saison
30. April 2017 15:00 Sparkassen Kreisoberliga 2016/17

Zusammenfassung

30.04.2017 IMG_3969 - Saison 2016_17

Am heutigen Nachmittag empfingen wir den Aufstiegskandidaten aus Pirna im heimischen Sportpark. Bei guten äußeren Bedingen ging es gleich gut für die Heimelf los, durch gutes Pressing erobern wir uns den Ball in der Hälfte der Pirnaer, Beer schickt Hanisch über links doch dessen Flanke kann im letzten Moment noch geblockt werden.

 

 

–> Bilder

–> zum Spiel / Liveticker

 

Doch die Zuschauer sahen weiterhin eine sehr engagierte Heimelf, die dem Tabellenzweiten keinen Raum ließ und gefällig nach vorn spielte. Pirna hatte Probleme mit der aggressiven Gangart der Dippser, doch nach 10 Minuten kommen sie das 1. Mal gefährlich vor das Friedrich – Gehäuse. Schiebe konnte aus dem Halbfeld flanken, doch die Hereingabe findet keinen Abnehmer. Der Ball geht quer durch unseren Sechzehner und wird postwendend von der anderen Seite noch einmal hereingeschlagen, Schiebe am langen Pfosten, ist aber zu überrascht um den Ball kontrolliert aufs Tor zu bringen. Nach 13 Zeigerumdrehungen ist es Kohl, der Wein im Tor der Gäste prüft.  Pirna bekommt den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Kohl zieht einfach mal ab, doch sein Schuß wird gehalten. 4 Minuten später findet der agile Schiebe Tamousis am Elfmeterpunkt, der Gästespieler prüft Friedrich mit einem straffen Schuß. Der Keeper der Heimelf ist auf dem Posten und kann die Führung der Gäste verhindern. Nur 6 Minuten später ist er aber machtlos, Fiala mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Zamel. Der Stürmer der Roten ist auf und davon und kann den Ball über den herausstürmenden Friedrich zur Führung für den Tabellenzweiten versenken. Der FSV agiert aber weiterhin offensiv, nach einer Ecke von Gamaleja steigt Menzer am höchsten, köpft aber den Ball knapp am Tor vorbei und kurze Zeit später, nach einem Doppelpass zwischen Fleischer und Kohl wird Luber in Abschlußposition gebracht. Doch sein Schuß stellt Wein vor keine Probleme. Es ist noch kein halbe Stunde gespielt da gelingt Pirna der 2. Treffer, durch zu zaghaftes Zweikampfverhalten gestatten wir Schiebe einen Pass auf Tamousis und der fordert Friedrich alles ab. Der Keeper der Heimelf reagiert stark, aber den Abpraller versenkt Ritter eiskalt im Netz der Dippser. Der FSV will jetzt vor der Halbzeit den Anschlußtreffer, nach einer Ecke ist es wieder Kohl der aus dem Gewühl heraus schießt, doch auch Wein scheint sein Handwerk gelernt zu haben und kann den Ball gerade noch halten. In der 34. Minute prüft Beer den Gästehüter, nach einem Abschlag von Friedrich taucht er allein vor dem pirnaischen Gehäuse auf findet aber im Torhüter der Gästeelf seinen Meister. 2 Minuten vor der Halbzeit gelingt es dem FC sogar noch die Führung auszubauen, ein Abschlag, wird mit Windunterstützung immer länger und Tamousis kann Büttner im Zweikampf niederringen und bleibt vorm Tor eiskalt. 0:3 aus Sicht der Heimelf.

Nur wenige Minuten nach dem Pausengetränk ist es die Heimelf die ein Zeichen setzt, nach einem Fleischer – Freistoß ist es Hanisch der nach einem Abpraller zum Schuß kommt, aber wieder gehalten vom Keeper der Gäste. In der 52. Minute sind wir wieder zu pomadig im Zweikampf und ermöglichen Pirna in Gestalt des starken Tamousis die nächste Chance. Doch Friedrich steht seinem gegenüber in nichts nach und vereitelt die Chance mit einer starken Parade. Jetzt stellt der FC Pirna aber das Fußball spielen ein, die Gäste verwalten ihre sichere 3:0 Führung und den Einheimischen will einfach der Anschlußtreffer nicht gelingen. Fleischer verzieht knapp, nach dem er direkt nach einem Querpaß von Luber abzieht und Menzer scheitert nach 71 Minuten im 1:1 an Wein. Doch in den letzten 5 Minuten wird es noch einmal sehr hektisch auf dem pflegebedürftigen Dippser Kunstrasen. Nach einem Konter von Pirna ist es Friedrich der mit einer spektakulären Rettungstat das 0:4 verhindert. Tamousis tauchte allein vor dem Dippser Gehäuse auf und findet mit seinem Querpaß Zamel, doch der Pirnaer schafft es den Ball aus 3 Metern nicht im fast verwaisten Tor der Heimelf unterzubringen, weil Friedrich stark reagiert und den Ball noch von der Linie kratzt. In der 90. Minute erhalten wir 25 Meter vor dem Tor einen Freistoß und nach einigen nicht ganz so erfolgreichen Versuchen durch Rönitzsch und Fleischer, schnappt sich Luber das Leder und nagelt den Ball unhaltbar ins rechte obere Eck. Da passte kein Blatt Papier zwischen Ball und Pfosten, jetzt werfen die Einheimischen alles nach vorn und in der 2. Minute der Nachspielzeit zeigt Schiedsrichter Fürtig, nach einem Foul an Luber auf den Punkt. Gamaleja tritt an und verlädt Wein und trifft zum 2:3, doch direkt nach dem 2. Treffer des FSV erfolgt der Abpfiff.

Leider hat es heute nicht für einen Punkt gegen einen der Aufstiegskandidaten gereicht, aber auf der Leistung von Hälfte 2 kann man aufbauen, die Heimelf hat sich nicht aufgegeben und weiter an sich geglaubt. So sollte nächste Woche im Derby in Dorfhain doch so einiges möglich sein. Ein Dank geht noch einmal an die Spieler aus der A-Jugend die sich so unkompliziert bereit erklärt haben uns zu unterstützen, nachdem sich kurzfristig einige Ausfälle bzw. Absagen eingestellt hatten.

Dipps spielte mit Friedrich – Kohl – Büttner – Rönitzsch – Rasch – Fleischer – Gamaleja – Hanisch (ab 81. Röhlig) – Luber – Menzer – Beer  

Spielstätte

Sportpark Dippoldiswalde
Am Gymnasium 7, 01744 Dippoldiswalde, Deutschland

Das könnte dich auch interessieren …