30.09.17 Hainsberger SV – FSV D-Jugend 7 : 1

“Kopf entscheidet genauso wie die Beine”.

 

Das Spiel gegen den Tabellenzweiten fand auf dem schattigen Kunstrasen in Freital Hainsberg, bei idealen sonnigen Wetter und etwa 18 Grad, statt. Die FSV Mannschaft spielte Anfangs hinten stabil und nach 15 Minuten stand es 1:0 für die Gastgeber. Leider brachte die planmäßige und vorab vorbereitete  Auswechslung Unordnung in die FSV-Reihen und der Gegner traf 5 Mal in 15 Minuten nach dem gleichen Muster. Wir standen in Mittelfeld viel zu weit vom Gegner weg und ließen ihm frei zum Schuss kommen.

In der Halbzeitpause hat der FSV Trainer Heiko Weber klare Worte gefunden und auf den sich wiederholenden Fehler deutlich hingewiesen.

In der zweiten Halbzeit spielte die FSV Mannschaft besser, Hainsberg hatte zwar mehr Ballbesitz, aber lange keine zwingenden Chancen. Nach einer schnellen Doppelpassaktion, zu viel Platz im zentralen Mittelfeld und auf unserer rechten Seite für die Gastgeber, traf der linke Außenstürmer mit dem rechten Fuß ungestört zum 7:0. Der FSV traute sich mehr, kämpfte weiter gut, kam mehr in die gegnerische Hälfte und nach einer schönen schnellen Aktion mit flachen Passspielen erzielte Emil Bohn ein schönes Tor mit einen Flachschuss zum 7:1 Endstand. Wenn wir noch öfter schneller im Kopf schalten, dann werden auch die Beine schneller in Bewegung kommen und der Gegner kommt dann zu spät.

Die zweite Hälfte ging somit 1:1 aus. Wir konnten „dank“ des Zusatztrainings am Mittwoch erfreulicherweise keine Probleme mit der Antrittschnelligkeit bei den teilnehmenden Spielern feststellen. Diese Spieler waren auch froh, das sie auf Augenhöhe mit dem Gegner kämpfen konnten.

Für FSV spielten: Morice Reschke im Tor, Bruno Wittig, Viktor Balaz, Emil Bohn, Robin Göhler, Bennet Mütze, Benjamin Bautzmann, Clemens Bellmann, Sandro Hänel, Liam Rentsch, Jannik Büttner und Tom Luis Theurich.

 

Bericht: Peter Balaz

Das könnte Dich auch interessieren...